Logo - Motel B180 in Steigra

Motel      Zimmer      History      Anfahrt      Steigra      Ausflugsziele      Links      E-Mail      Impressum

Motel B180 in Steigra

Links des "Motel an der B180" in Steigra

MULTIMEDIA & mehr und die Steigraer Musikanten   DJ Rainer Steigraer Musikanten Saale-Unstrut-Wein MULTIMEDIA & mehr

Schloss Burgscheidungen   http://www.schloss-burgscheidungen.de

Steigraer Weinprinzessin "Christin II" 2011-2014   Winzerverein Steigra - Weinbau mit Tradition

Winzerverein Steigra e.V.    Winzerverein Steigra e.V.

Motel B180 in Steigra

Die Presse über das "Motel an der B180" in Steigra

Steigraer Motel erwacht aus langem "Dornröschenschlaf"

VON REGINA RETZLAFF, 01.02.09, 18:22h, aktualisiert 01.02.09, 20:48h
Motel
Motel öffnet bald wieder. (FOTO: MZ)

STEIGRA/MZ.      Jahrelang hat das Motel direkt an der B 180 in Steigra leer gestanden. Es fristete sozusagen einen "Dornröschenschlaf", denn nach und nach holte sich die Natur das Umfeld zurück. "Ich bin so froh, dass das nun ein Ende hat. Dass wieder Leben einzieht in das Objekt. So etwas tut auch unserer Gemeinde gut", freut sich Bürgermeister Walter Wrede (parteilos) über die Bewegung, die in Sachen Motel entstanden ist.

Und für diese Bewegung sorgen Karin und Rainer Reupsch aus Burgscheidungen im benachbarten Burgenlandkreis. Sie sind die neuen Besitzer des Motels, das seit 2001 geschlossen war. "Wir sind so oft vorbeigefahren und haben bedauert, dass das Objekt leer stand", erzählt Karin Reupsch. "Dabei haben wir uns vorgestellt, dass ein Motel an dieser Stelle im Rahmen der weiteren touristischen Erschließung der Region und des Baus der Brücken und Tunnel der künftigen ICE-Strecke doch eigentlich funktionieren müsste", erzählt sie weiter.

Dann erkundigten sich die beiden, landeten schließlich bei einem Kreditinstitut, das das Motel zum Verkauf anbot. Es kam zum Besichtigungstermin und dann zum Familienrat mit den beiden erwachsenen Söhnen. "Das Gebäude war in keinem schlechten Zustand. Die Außenanlagen sahen sehr schlimm aus, aber drinnen war es noch ganz in Ordnung. Zwar lag eine Menge Staub herum, auch einige tote Nagetiere, aber das ließ sich ja beseitigen", erzählt die gelernte Elektrotechnikmeisterin, die aber schon seit 1982 in der Gastronomie tätig ist. Ihr Mann Rainer ist gelernter Maurer und war jahrelang auf Montage während sie den mobilen Hähnchengrill durch den Burgenlandkreis chauffierte.

Aber seit Herbst 2008 sind die Familienmitglieder nicht nur wochentags sondern auch an den Wochenenden in ihrem neuen Objekt. Denn der Kaufvertrag für das leer geräumte Haus kam zustande. "Wir haben zuerst draußen angefangen und alles frei geschnitten, damit man das Haus wieder sehen kann. Dann musste die desolate Heizung wieder in Betrieb genommen werden. Aber unser jüngerer Sohn ist ja Heizungsmonteur. Danach haben wir alle Zimmer renoviert, haben den Fußboden reinigen lassen, die Holzfenster abgeschliffen und gestrichen, einen Windfang im Foyer eingebaut", schildert Karin Reupsch, die auch am Wochenende wieder mit Handwerkern zu Gange war, um die letzten Handgriffe zu erledigen, denn in einigen Tagen soll eröffnet werden. Inzwischen haben alle zwölf Doppel- und die zwei Einzelzimmer neue Möbel, die Fenster Gardinen und Vorhänge bekommen. "Unser 'Motel an der B 180' wird keine Gastronomie haben. Die Gäste bekommen Frühstück, wenn sie es wünschen. Ab 6 Uhr wird ein Buffet dafür bereit stehen." Ihren Neuanfang als Motel-Betreiber sehen Karin und Rainer Reupsch auch als Chance. "Wir werden ja nicht jünger. Ich hoffe, dass wir mit dem Motel gut über die Runden kommen."

Das Motel an der B 180 ist telefonisch unter 034461 / 262727 oder unter 0172 / 3552710 zu erreichen.


DESIGN by Multimedia & mehr 2010 - 2018 | © MotelB180.de